Woraus bestehen Räuchermischungen

Woraus können Räuchermischungen eigentlich bestehen?

Natürliche Räuchermischungen sind aus den Stängeln, Blüten und Blättern der Kräuter und Pflanzen gefilterte Stoffe, die unterschiedliche Grössen aufweisen. Sie werden für den handelsüblichen Verbrauch in eine bestimmte Form gebracht, man kann sie aber auch selbst herstellen. Eine Räuchermischung ist – wie der Name schon sagt – meistens auch aus den Bestandteilen unterschiedlicher Pflanzen zu einem Gemisch zusammengestellt, welches dann beim Erwärmen, beim „räuchern“ eine bestimmte Wirkung entfalten soll.

Es gibt aber natürlich auch Räuchermischungen bei denen mit synthetischen Cannabinoiden nachgeholfen wurde. Das klingt drastisch, ist aber nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofes nicht strafbar solange keine Inhaltsstoffe dem Betäubungsmittelgesetz unterstellt sind. Solche künstlichen Zusatzstoffe könnnen ein High verursachen das über das doch eher harmlos wirkende Cannabis hinaus geht. Solche oft als “Legal Highs” bezeichneten Produkte sind in den Massenmedien oft in die Kritik geraten, erfreuen sich jedoch nach wie vor bei einem großen Teil der Bevölkerung großer Beliebtheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.